17 August 2020

Glamour – Schuhe und Hotels

Mit Glamour und schicken modernem Design werben Unternehmen im Internet für Produkte und Dienstleistungen. Viele davon halten was sie versprechen, andere wiederum nicht. So war das ja schon immer, jedoch eins darf man nicht vergessen.

Eine Empfehlung durch Bekannte ist auch noch heute Gold wert, Rezensionen im Netz oder vermeintliche Insider Tipps klingen meist schön, aber sind dann doch keine wirklichen Empfehlungen. Das hat natürlich der Handel auch gemerkt, welchen psychologischen Wert Bewertungen haben. Da ist es doch immer noch besser, einem neutralen Bekannten zu vertrauen.

Ich glaube nichts dass viele Männer bisher einer Frau freudestrahlend erzählt haben, dass sie sich neue Schuhe gekauft haben. Gut, dann sind die nächsten Zeilen ein paar Zeilen mehr zu dem Thema: Nach wochenlangem Hin- und Herüberlegen habe ich mir neue Schuhe gekauft. Nun gut, es sind keine Highheels oder sowas. Aber sie schauen schick aus und haben beim ersten Abendtermin ganz gut überzeugen können. Natürlich ist alles noch nicht so gewohnt und eingelaufen wie die gewohnten Schuhe.

Ich war extra in zwei Geschäften, um die Richtigen zu finden, am Ende stand ich im zweiten Geschäft vor einer großen Wand mit verschiedenen Herstellern und Varianten. Nachdem ich dann zwei Paar anprobiert hatte, wurde es dann ein Schuh mit flammender roter Spitze und der Möglichkeit den Schuh eng zu binden an den Fuß.

Voller Stolz saß ich dann beim nächsten Training mit den neuen auffälligen Schuhen auf der Bank und meine Teamkollegen schauten neugierig auf meine Schuhe. Aber dennoch ist das Wichtigste, egal bei welchem Schuh, dass sich der Träger wohlfühlt. Es wird sich die nächsten Wochen zeigen, wie erfolgreich der Schuh den Träger macht.

Wenn ein ITler ein paar Tage im Hotel verbringt oder in einer Pension, ist das eine große Herausforderung für ein Zimmer. Der Gast beschlagnahmt erstmal alle möglichen Stromquellen für sein Equipment. Nachdem das Stromnetz fast zum Erliegen gekommen ist, kommt  das WLAN dran, kann es dem Datendurst standhalten? Ist die Reichweite halbwegs ausreichend, um dem Digitalen NERD standzuhalten? So verbringe ich ein paar Tage im bayrischen Wald, um dies zu testen. Das Motto zu dieser Reise lautet Fotografieren, Wandern, Essen und auch ein wenig digitale Erholung.

Nun ist es auch noch mal sehr spannend in Lokalen zu beobachten, wie sich die anderen Gäste so daneben benehmen, dass man vermuten würde, sie bekommen einen Preis dafür. Einen Gast konnte ich beobachten wie er drei Gespräche via Freisprechfunktion führte und somit einen Teil des Restaurants erheiterte und einen andere Teil empörte.

Somit kann ich sagen, keiner will Stefan und seinen Anhang abholen und er versucht seit zwei Stunden jemand zu erreichen. Es ist erstaunlich, wie die ältere Generation über die junge Generation schimpft, aber sich teilweise schlimmer benimmt als die Jungen.

Ich wünsche Dir beste Grüße von der anderen Seite der Republik.

Cheers Dein

Alex

P.S. Ich denk an Dich.



Copyright 2020 IchdenkanDich.de. All rights reserved.

Verfasst 17. August 2020 von alex in category "Briefe von Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.