8 Januar 2024

Schicksal und Erfahrungen Neu Gedacht

Ein weiteres Jahr ist vergangen, gefüllt mit vielen schönen Momenten sowie den weniger schönen Seiten des Lebens. Altes verschwindet, Neues taucht auf. Dieses Jahr war anders als gewohnt. Ich erinnere mich gerne daran, wie wir nach einer Wein- und Alpaka-Session entspannt den Abend bei ein paar Gläsern Wein und amüsanter Unterhaltung ausklingen ließen. Unvergesslich bleibt der Besuch in Berlin, als wir bis in die frühen Morgenstunden in einer urigen Bar feierten. Berlin hat mich überrascht – ich fühlte mich dort wohl, was mich immer noch verwundert. Vielleicht zeigt diese Stadt jedem, dass Anderssein normal ist, dass hier jeder sein kann, wie er ist, ohne dass es jemandem auffällt.

Seit September erlebe ich eine persönliche Entwicklung – Dinge geschehen, die ich mir zuvor nicht vorstellen konnte, und ich feiere diese Veränderungen. Selbst das diesjährige Fest der Liebe erfüllte mich mit tiefer Freude. Es ist faszinierend, wie eine einzelne Person dich verzaubern und Emotionen in dir wecken kann.

Manchmal erscheinen Geschichten in Büchern oder im Fernsehen unglaublich und fast fiktiv. Aber wenn man solche Erfahrungen selbst macht und über das Schicksal staunt, liegt wohl das Geheimnis darin, es zuzulassen und anzunehmen. Das Leben überrascht uns oft und führt uns in unerwartete Situationen. Sich dem Unbekannten und dem Lauf des Schicksals zu öffnen, kann uns auf Reisen schicken, von denen wir nie gedacht hätten, dass sie möglich wären.

Das Geheimnis des Lebens zu entschlüsseln, fällt oft schwer, aber das Loslassen und sich dem Fluss des Lebens hingeben kann zu erstaunlichen Erfahrungen führen. Es zeigt die kraftvolle und transformative Kraft zwischenmenschlicher Verbindungen.

Nur die richtigen Menschen können Momente unvergesslich machen, unabhängig davon, wie oft wir sie erleben. Es geht nicht nur um das Erlebnis selbst, sondern um die Verbundenheit und die Emotionen, die wir mit diesen besonderen Menschen teilen.

Durch diese Person lerne ich gerade, die Vergangenheit ruhen zu lassen. Viele Erlebnisse bleiben unvergesslich, aber manche sind einfach nur vergangener Kaffee, der nicht mehr schmeckt. Loslassen und sich davon lösen ist eine Herausforderung. Neue Perspektiven und Sichtweisen entstehen und brauchen Platz. Ich spüre, wie ich gerade eine Vielzahl an großen Veränderungen erlebe und mich auf das kommende Jahr freue. Ich baue geduldig und überlegt das Fundament für die nächsten 40 Jahre auf. Manchmal sind es kleine Schritte, manchmal große. Das Herz und den Verstand für Neues zu öffnen und es anzunehmen, ist ein wichtiger Schritt.

 

So wünsche ich Dir einen Erfreuliches Jahr 2024

Beste Grüße

Dein

Alex