19 April 2020

STAYHOME und Relationship

Liebe Beate,
wie gerne würde ich Dir vom Theaterbesuch oder einem Essen in einem schönen Lokal schreiben, doch all dies ist ja derzeit nicht möglich. Man erlebt nichts mehr und das was man im #STAYHOME erlebt ist schnell erzählt. Auch werden wohl in diesem Jahr die Briefkästen leer bleiben ohne Ansichtskarten aus den Urlauben der Bekannten, obwohl wer schreibt den sowas noch in Zeiten von Liveberichten und Videosequenzen über die Messenger und Instagram.
Meine Oma hatte früher in ihrer Küche eine große Pinnwand und da wollte  natürlich jeder mal über das Jahr dabei sein und dort hängen.  Diese Postkarten werden immer noch an allen Touristenplätzen verkauft. Es schreiben dann doch noch ein paar solche Karten in analoger Form nachhause.
In den letzten Wochen habe ich viele Geschichten von Beziehungen gehört, die vor dem Aus stehen, im Aus sind oder kurz vor der Entstehung. Bei einigen Scheidungen, auch Ereignisse der letzten 5 Jahre aus meinem Bekanntenkreis, zeichnen sich viele komplexe Szenarien ab. Klar eine Trennung ist meist für eine Seite besonders schwer. Da wird dann alles auf die Goldwaage gelegt oder eben mit Sandkastenförmchen geworfen. Bei Geschäftspartnern dasselbe…..Die Gewinner sind immer die Anwälte, weil Sturheit  von beiden Seiten nicht ohne Gericht gelöst werden kann. Vor zwei Jahren habe ich mal einen Vortrag der Gulasch Programmier Nacht des CCC gehört Thema “Hacking relationships”. Dabei wird das Thema Polyamorie vorgestellt, das beschreibt Mehrfachbeziehungen.
Hat nicht mit Polygamie zu tun, dass bedeutet ja Vielehen. Dabei geht es auch darum, wem gehört ein Mensch (dein Freund – mein Freund), die Polyamoren sagen kein Mensch gehört einem. Nur sich selbst gehört ein Mensch. Es gibt dann  primäre Beziehung und sekundäre Beziehung und Ankerbeziehungen. Wenn man länger darüber nachdenkt, könnte es bei verschieden Menschen das ganze Problem lösen. Aber auch nicht überall kann ein neues Konzept das Nonplusultra sein. Jeder Beziehungsbeginn ist ja so, dass die Pärchen jede Sekunde zusammen verbringen oder aus den Betten nicht mehr rauskommen. Mit dem Zusammenzug nach ein paar Monaten oder Jahren fangen die Probleme an. Dann bemerken beide langsam, was einen stört aber ignorieren es wegen der noch vorhandenen rosa Brille. Irgendwann versucht einer oder beide Partner den anderen zu ändern, einzelne Sachen kann ein Mensch ändern. Aber andere eben nicht. Die Nerven dann dauerhaft, eine große Herausforderung für beide.
Es kann doch so sein, dass die Partner feststellen, klar das ist die Frau oder der Mann der mich auf sozialer ebene oder akademischer Ebene erfüllt. Eine Leidenschaft die beiden teilen ist ein Kaugummi. Nur sexuell kann der soziale Partner den anderen nicht nach kommen. Jetzt könnte man in der aktuell monogamen Gesellschaft sagen, dann muss man nur einen sexuellen Partner suchen und den anderen Teil über Freunde und bekannte lösen. Dies geschieht wohl bei einigen und das klappt dann ganz gut. Bei anderen ist der soziale Partner dann auch mal die nächste Eckkneipe.
Es würde heutzutage in einer Welt voller tausend Möglichkeiten, durch Digitalisierung, gute Verkehrs Anbindungen sehr einfach sein den Partner zu finden der vieles erfüllt. Aber so ist es eben, zu viel Auswahl an Möglichkeiten überfordert, dies sieht man ja beim Chinesen.Ein halbe Stunde geht man die Karte durch und am Schluss bestellt man doch Ente süßsauer. In einem Lokal mit 4 Gerichten geht das schneller und alle essen dann Schnitzel mit Pommes. Polyamorie würde vielleicht auch Menschen geistig weiter bringen. Du lernst ja dann viele Menschen genauer kennen.
Fazit: trotz Online-Portalen, die damit werben, dass sich in jeder Minute ein Paar verliebt und nicht damit dass es nicht klappt. Die Partnersuche bleibt kompliziert und es gibt wenig Paare die langjährige Beziehungen führen, bis zum Tod mit allen Höhen und Tiefen, ihre Beziehung meistern. Nun  werde ich noch ein paar Stunden die Sonne genießen in Gedanken an dich und deinen nächsten Brief

Das schönste Gefühl auf dieser Welt,
ist’s, wenn Deine Hand die Meine hält.

Alex

PS:. Ich denk an dich


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2020 IchdenkanDich.de. All rights reserved.

Verfasst 19. April 2020 von alex in category "Briefe von Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.